400 ans d'expériences de pédagogie et d'accompagnement

Navigation

Actualité
Institution

mars
10
2012

Les correspondants : « mardi »

Tagesprotokoll, Dienstag /mardi

6.03.2012

Marion Lando, Valeria Bullinger

Heute hatten wir zuerst eine Schulstunde mit unseren Austauschschülern. Danach mussten die deutschen Austauschschüler auf dem Markt in Pamiers Interviews durchführen. Die französischen Austauschschüler mussten in der Schule bleiben. Auf dem Markt befragten wir die Verkäufer und die Käufer. Die Fragen standen auf einem vorher angefertigten Blatt der Klasse 9a. Wir fragten die Leute, was sie bisher einkauften, warum sie den Markt bevorzugen,… Die Verkäufer wurden gefragt, woher sie ihre Ware bekommen, wie viele Käufer sie durchschnittlich am Tag haben,… In der Schule wurden die Antworten der Leute zusammengefasst und ausgewertet. Dies geschah in verschiedenen Gruppen. Danach redeten wir über Traditionen, bzw. Besonderheiten in Frankreich. Als die Schule aus war ging jeder mit seinem Austauschschüler nach Hause. Ein weiterer Tag ging zu Ende.

 

Aujourd’hui nous avions un cours avec notre correspondant. Après, les correspondants allemands ont fait les interviews au marché dans Pamiers. Les français sont resté à l’école. Sur le marché nous avons questionné les clients et les vendeurs. La classe 9a a préparé des questions pour les interviews. Nous avons demandé aux clients ce qu’ils achetaient, pourquoi ils préfèrent le marché… Nous avons demandé aux vendeurs où ils achètent les produits qu’ils vendent, combien de clients achètent leur produit en une journée en moyenne,… A l’école nous avons mis en forme les interviews. Nous avons travaillé dans les groupes. Après nous avons parlé des traditions françaises. Après l’école, nous sommes parti dans les familles de notre correspondant. C’était mardi.